Skip to main content
Allgemein

Wie Schiffe mit digitaler Technologie auf Kurs bleiben

By 22. Juni 2022November 7th, 2022No Comments

NautiTronix pro Software verbindet die Messtechnik mit der Datenverarbeitung

Da technische Probleme auf Binnenschiffen häufig nicht rechtzeitig erkannt werden, kommt es immer wieder zu Ausfällen. Die NautiTronix pro Software verbindet die Messtechnik mit der Datenverarbeitung. Das System ist so konzipiert, dass es für verschiedene -auch ältere Schiffstypen-  mit Elektro- und Dieselantrieb nachrüstbar ist, mit einem eigens entwickelten kleinen Industrie-PC. Dort werden sämtliche Schnittstellen zu Schiffskomponenten implementiert und die Daten an einen zentralen Server weitergeleitet.

Datenerfassung im Schiff

Die Datenerfassung von verschiedenen Sensoren im Schiff wird durch ein zentrales Element  realisiert. Deshalb ist die Bereitstellung der benötigten Schnittstellen zur im Schiff verbauten Sensortechnik eine der wesentlichen Eigenschaften. Der PC ist mit den Abmessungen 110 x 120 x 45 mm und in seiner Ausführung auf die speziellen Anforderungen im Schiffsbetrieb ausgelegt. Selbst Ausfälle in der Mobilfunkverbindung bis zu mehreren Wochen können überdauert werden, ohne dass es zu Datenverlusten kommt. Kommt die Verbindung wieder zustande, werden die Daten übertragen. Durch die umfassende Kenntnis über den Zustand des Schiffes, ist es möglich, Fehler und Ausfälle auf ein Minimum zu reduzieren.

Intelligente aktive Schiffsinspektion

Die „Intelligenz der aktiven Schiffsinspektion” befindet sich im Backend. Durch Konfiguration von Schwellwerten und komplexeren Regeln können Probleme frühzeitig aus den Sensordaten detektiert werden und durch „Alarme“ signalisiert werden. Abweichungen von Norm Parametern, aber auch komplexere Alarm Zustände werden automatisch erkannt.

Als Teil des gesamten Betriebes von Schiffen muss die gewählte Instandhaltungsstrategie die Kosten und den Nutzen abwägen. Nur durch ein Diagnosesystem ist so ein optimales Verhältnis erreichbar. Des Weiteren erlauben die Messwerte das Erstellen von Fahrprofilen, also das Schaffen elementarer Voraussetzungen für die Modernisierungen, Hybridisierung oder gar Elektrifizierung von Bestandsschiffen. Gleiches gilt natürlich auch für den Bau neuer Schiffe.